Thordsen-Saal (Hanseaten Saal)

Der Thordsen-Saal / Hanseatensaal - ein ehrwürdiges Gebäude, in dem schon 1975 der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt mit Husumer Krabbenfischern über zu strenge Schiffssicherheitsordnungen und die Versandung des Hafens von Friedrichskoog diskutierte.

Prägend für den Bau-Boom Ende der 1950er Jahre, entstanden im verlängerten Erichsenweg das Parkhotel Thordsen und die Kongresshalle, später als Irene-Thordsen-Kongresshalle bekannt. 

Bauherr der gegenüber des Kreiskrankenhauses gelegenen Gebäude war der Verleger und Ehrenbürger der Stadt Husum, Johannes Thordsen, der das Grundstück des 1960 abgerissenen Schützenhofs für seinen Neubau nutzte. 

Ganz weichen mussten die Schießsportler allerdings nicht: Im hinteren Bereich zum Heckenweg hin befinden sich noch heute die Schießanlagen der Husumer Schützengilde von 1586 e.V..

Von außen ziert der gußeiserne Schriftzug „Thordsen-Saal“ das Gebäude im Heckenweg in dem die BOE MusicAcademy zu finden ist. 

In enger Kooperation mit der Husumer Schützengilde ist 2017 hier, an diesem geschichtsträchtigen Ort, ein modernes musikalisches Bildungszentrum entstanden. Ganz im Sinne der Namensgeber Johannes und Irene Thordsen, die ihr Vermögen zur Förderung von Bildung und Kultur der Stadt Husum stifteten. 

Momme Boe Drums Schlagzeug Percussion Musikschule Unterricht Husum Music Academy
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz